Dienstleister B2B

1.125,00  zzgl. 19% USt.

AGB für die Dienstleistung B2B

Artikelnummer: AGB Dienstleister B2B Kategorie:

Beschreibung

AGB für Dienstleister (B2B)

Für wen ist diese Angebot gedacht?

Wenn Sie Dienstleister sind und Ihre Kunden ausschließlich Unternehmer, Gewerbetreibende, Wiederverkäufer oder die öffenliche Hand sind, dann ist dies das passende Paket.

Was meint hier „Dienstleister“?

Die Bezeichnung Dienstleister ist hier sehr weit zu verstehen. Immer wenn Ihr Unternehmen keine Waren gegenüber Kunden verkauft, sondern Dienste erbringt, dann ist das das richtige Angebot für Sie. Typische Dienstleister sind Handwerker, Designer, Berater, Serviceanbieter und andere Unternehmen die Ihren Kunden Aufgaben abnehmen. Aber auch Anbieter von Schulungen und Seminaren sind Dienstleister. Eigentlich also jedes Unternehmen, dass nicht nur Waren verkauft.

Was meint hier B2B?

„Business-to-Business“ also „Unternehmer an Unternehmer“ bedeutet die Ausrichtung Ihres Unternehmens. Wenn Ihre Zielgruppe, also vorwiegend selbst auch Unternehmen sind, also nicht Privatkunden, dann ist dies das passende Paket für Sie. Die von uns erstellen AGB sind dann so weit als möglich gefasst, denn mit anderen Unternehmen können Sie im Rahmen der Transparenz den bestehenden rechtlichen Rahmen sehr weit ausreizen. Die strengen Vorgaben für Verträge mit Verbrauchen werden hier nicht berücksichtigt, sondern die Klauseln werden so formuliert, dass diese für Ihr Unternehmen das gewünschte Ergebnis regeln.

Was wenn ich mich vertan habe und ein anderes Angebot das richtige gewesen wäre?

Kein Problem. In diesem Fall teilen wir Ihnen dies mit und soweit das für Sie zutreffendere Angebot einen abweichenden Preis hat, berechnen wir diesen. Sollte der Preis höher als der von Ihnen gewählte sein, teilen wir Ihnen dies mit und wenn Sie dann unsere Tätigkeit doch nicht wünschen, erstatten wir Ihnen natürlich ohne Wenn und Aber den bereits von Ihnen geleisten Betrag. Sie beauftragen uns also über diese Website ohne Risiko.

Welche Regelungen beinhalten die AGB?

ALLE 🙂

Der Ablauf ist so, dass wir Ihnen zunächst nach den uns vorliegenden Angaben über Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistung einen ersten Entwurf der AGB erstellen. Diese enthalten alle Regelungen, welche wir als wichtig und zutreffend erachten. Wir nehmen hierbei Ihre Perspektive ein und erstellen die AGB so, wie wir in dem Fall, dass Ihr Unternehmen unser Unternehmen wäre, die AGB formuliert haben wollten.

Diesen ersten Entwurf übersenden wir Ihnen zur Durchsicht und nun können wir im weiteren Verlauf ggf. von Ihnen noch gewünschte weitere Angaben bzw. speziellere Abläufe und Geschäftsgepflogenheiten mit aufnehmen, bis die AGB von Ihnen als perfekt für Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistung passend angesehen werden.

Es gibt bei uns keine Beschränkung der Korrekturläufe, wir nehmen daher alle Anpassungen vor, bis sich Ihr Unternehmen zu 100% mit den AGB und den darin geschilderten Regelungen und Klauseln identifizieren kann.

Nun starten Sie mit der operativen Nutzung der AGB (z.B. durch Einbindung auf Ihre Website oder die Verwendung im geschäftlichen Verkehr). Hierbei prüfen wir, ob Sie diese ordnungsgemäß in den Geschäftsablauf einbinden, denn nur richtig eingebundene Allgemeine Geschäftsbedingungen sind auch wirksame AGB.

Nach dieser Prüfung sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite.

Und als Anwaltskanzlei gewährleisten wir selbstverständlich, dass die AGB der aktuellen Rechtslage vollkommen entsprechen. Sie erhalten somit keine Standard-AGB bzw. lediglich AGB-Muster, sondern individuell für Sie erstellte AGB mit unserer anwaltlichen Haftungsübernahme. Dies ist einer der Vorteile, wenn Sie die AGB bei einem Rechtsanwalt erstellen lassen.